1993 – Holzers Peepshow

Autor
Markus Köbeli

Regie
Kurt Frauchiger

Das Stück
«Ä Schwizer Familie, wi si im Buech steit». Dieser Ausspruch von Anna Holzer mag das Publikum schockieren, wenn es sieht, in welchem Zustand Holzers sind. Aber, Hand auf’s Herz, wie oft verdrängen wir Beziehungskonflikte unter dem Motto: «Uns geht’s ja gut, was wollen wir noch mehr?»
Wie viele Ehen und Familien werden aus materiellen und gesellschaftlichen Gründen über Wasser gehalten? Kommt dann die wirtschaftliche Krise (Lohneinbussen, Arbeitslosigkeit), folgt in vielen Fällen die Beziehungskrise. Die heile Welt bricht unter dem Druck der materiellen Not zusammen. So ergeht es Holzers. Die finanziellen Schwierigkeiten der Bergbauernfamilie wird von cleveren Geschäftsleuten ausgenutzt bis zur Prostitution. Gegen aussen müssen sie die heile Schweizerfamilie präsentieren, während hinter den Fenstern schon längst der Wurm drin ist. Ein Gleichnis. Beispiele gibt es viele – von der Grossbank bis zur Kleinfamilie.

Personen
Hans Holzer, Urs Gäumann
Martha Holzer, Liliane Lauber
Hans Holzer Junior, Jerry Lergier
Anna Holzer, Christine Heiniger
Hans Holzer Senior (Ätti), Theo Marti

1993_PeepHolzers72

> zurück zur Übersicht